Die 360° E-Commerce Lösung – Wer ist cateno? Geschäftsführer und Gründer Markus Meißner im Interview

Cateno ERP E-Commerce und Multichannel Software

Eine der größten Herausforderungen im E-Commerce ist die Herstellung reibungsloser, möglichst 360° berücksichtigender Prozesse auf Basis funktionierender Schnittstellen. Die Heterogenität der verschiedenen Lösungen im Ökosystem E-Commerce macht es sowohl Softwareherstellern, als auch Lösungsanbietern und letztlich den Kunden schwer eine Entscheidung zu treffen, mit welcher technischen Lösung nun am einfachsten agiert werden kann. Im heutigen Interview begrüße ich Markus Meißner, Gründer und Geschäftsführer von cateno.

Hallo Markus, bitte stelle Dich und Dein Unternehmen in ein paar Sätzen vor?

Cateno Geschäftsführer Markus Meissner im Interview Shopsoftware ERP BlogGuten Morgen Lars, das mache ich gerne! Mein Name ist Markus Meißner und ich habe vor ziemlich genau 17 Jahren gemeinsam mit Benjamin Bruno cateno gegründet. Von Beginn an war es dabei unser Ziel, das Leben von Online-Händlern zu vereinfachen. Und genau daran arbeiten wir auch heute noch, tagtäglich! Natürlich war damals der E-Commerce-Markt noch viel übersichtlicher! Daher finde ich die Marktübersichten, die Du den Online-Händlern auf Deiner Website zur Verfügung stellst auch wirklich sinnvoll und freue mich darüber, Dir und den Lesern heute cateno vorstellen zu dürfen.
Also zu cateno: Wir sind ein mittelständisches Unternehmen mit Sitz in Fürth im Odenwald. Stand heute zählen wir 30 Mitarbeiter und haben uns auf die Themen Warenwirtschaft, E-Commerce und Lager spezialisiert. Dabei finden sämtliche Tätigkeiten inhouse statt: von der Programmierung, über die Einrichtung der Lösungen bis hin zum Support der Kunden.

Wer sind denn Eure typischen Kunden? Wie groß muss ein Kunde sein, um cateno Lösungen optimal einsetzen zu können?

Unsere Kunden sind kleine- und mittelständische Unternehmen, sowohl aus dem B2C- wie auch aus dem B2B-Umfeld. Wir betreuen Online-Händler aus den unterschiedlichsten Branchen, von „A“ wie Autotuning bis „W“ wie „Whiskey“. Den „typischen“ cateno-Kunden gibt es daher eigentlich nicht:
Unsere Kunden versenden 50 – 30.000 Bestellungen pro Tag. Die Versandmenge ist also vollkommen unterschiedlich, was sicherlich daran liegt, dass wir unsere Lösung individuell auf das jeweilige Un-ternehmen anpassen können! Daher kann ein Unternehmen mit 5 Mitarbeitern diese ebenso optimal nutzen, wie ein Unternehmen das beispielsweise 150 Mitarbeiter oder mehr zählt. Unser größter Kunde ist z.B. KW Commerce, diese haben im letzten Jahr Sage und Schreibe 5 Mio. Pakete mit cateno versendet.
Generell empfehlen wir den Einsatz einer Warenwirtschaft aber ab ca. 40 Bestellungen am Tag, da Online-Händler bis dahin auch manuell noch einigermaßen den Überblick behalten können. Mit steigender Anzahl an Bestellungen wird das allerdings immer schwieriger und spätestens wenn man bis spät in die Nacht Routineaufgaben abarbeitet, ist die Zeit für den Einsatz unserer Lösung gekommen!

Was ist Eure eigene Software und wie funktioniert sie?

Unsere neuste Software-Generation, cateno 5, ist eine E-Commerce-Komplettlösung, die die Warenwirtschaft an diverse Online-Shopsysteme, wie Shopware, OXID, Magento oder auch Gambio anbindet. Neben den Shopsystemen bieten wir natürlich auch die Anbindung diverser Online-Marktplätze, wie Amazon, Amazon Business, eBay, Rakuten, real.de oder Groupon an. Auch die Versand- und Lagerprozesse werden aus cateno 5 heraus gesteuert, ebenso wie die Abwicklung von Retouren, die Kundenkommunikation und das Repricing. Dabei basiert cateno 5 auf einer leistungsstarken Warenwirtschaft mit integrierter Finanz- und Lohnbuchhaltung. So können Online-Händler mit cateno 5 sämtliche Prozesse in ihrem Arbeitsalltag automatisieren – und optimieren!

Welche Leistungen bietet ihr im Bereich der Professional Services für Eure Kunden an?

Wir sehen uns selbst nicht als reiner Hersteller oder Verkäufer unserer Lösungen, sondern für uns steht die persönliche Beziehung zu unseren Kunden absolut im Vordergrund. Wir sind nun seit über 16 Jahren im E-Commerce-Markt zuhause und konnten uns so tiefes Praxiswissen aneignen. Genau dieses Wissen möchten wir mit unseren Kunden teilen und ihnen dabei helfen, deren Online-Handel zu optimieren. Dabei nehmen wir uns von Beginn an viel Zeit für die Interessenten und analysieren deren bestehenden Geschäftsprozesse genau. Gemeinsam erarbeiten wir, wo Anpassungen in den Arbeitsabläufen sinnvoll sind oder, wie wir unsere Lösung an die Anforderungen des Kunden anpas-sen können.

Im Multichannel / Omnichannel Commerce benötigt es sauber abgestimmte und reibungslose Prozesse – wie knackt ihr diese Aufgabe?

Unsere leistungsstarken Synchronisationsschnittstellen sorgen für einen absolut zuverlässigen Datenaustausch zwischen Warenwirtschaft, Online-Shop, Online-Marktplätzen und der Versandlogistik. Dabei sind die Online-Shops und Marktplätze direkt in cateno 5 integriert, was eine parallele Übertragung von Artikeldaten, Bildern, Lagerbeständen und Aufträgen in alle angebundenen Systeme ermöglicht. Durch diese Echtzeit-Synchronisation über alle Plattformen hinweg, gewährleisten wir synchrone Daten in allen Systemen und somit sauber aufeinander abgestimmte Prozesse.

Viele Shopbetreiber versuchen dem Sog der Marktplätze angestrengt zu entkommen – was ratet ihr Euren Kunden? Aufgeben? Mitmachen?

Das ist natürlich immer abhängig von der jeweiligen Positionierung des Unternehmens. Allerdings schreitet der „Amazonisierung“ des Online-Handels immer weiter voran und wir sind der Meinung, dass „aufgeben“ hier keine Alternative ist. Wir empfehlen daher unseren Kunden die sogenannte Multi-Channel-Strategie. Neben dem eigenen Shop ist es im Normalfall sinnvoll „mitzumachen“ und die Produkte auch auf den beiden größten Marktplätzen Amazon und eBay zu vertreiben.
Und wer Spaß an dem Verkauf auf Marktplätzen findet, kann mit einer E-Commerce-Lösung wie cateno 5 auch mit wenigen Klicks auf den kleineren Marktplätzen, wie real.de, Rakuten oder allyouneed vertreten sein. Denn: „Wer nicht wagt, der nicht gewinnt“ – Ein Versuch ist es unserer Meinung auf jeden Fall wert!

Was siehst Du als das nächste „große“ Ding im E-Commerce in den nächsten Jahren? Werden VR / AR oder doch eher die Sprachassistenten unsere Einkaufsgewohnheiten maßgeblich ändern?

Gute Frage! Diese stellen wir uns ehrlicherweise auch des Öfteren! Vermutlich werden sowohl VR, AR und auch Sprachassistenten das Einkaufsverhalten der Kunden maßgeblich ändern. Gerade im Lager- und in der Versandbranche sehen wir noch ein großes Optimierungspotenzial und freuen uns auf den Ausbau der KI und dem IoT. Gerade das ist es übrigens, was die E-Commerce-Branche meiner Meinung nach so spannend macht: Alles ist im Fluss und entwickelt sich ständig weiter. Und genau das ist auch unser Ziel für die nächsten Jahre! Egal, was das nächste „große“ Ding sein mag, wir sind auf jeden Fall dabei und werden cateno 5 kontinuierlich an die Anforderungen des Marktes anpassen, um den Arbeitsalltag unserer Kunden stetig weiter zu vereinfachen!


Avatar für Lars Denzer Experte für Shopsysteme / eCommerce Warenwirtschaftssysteme
Über Lars Denzer 75 Artikel

Geboren 01.09.1971, Studium an der TU-Kaiserslautern, Abschluss Dipl.-Biol. mit Abschluß in der Fachrichtung „neuronale Netzwerke“, leitet Lars Denzer die technologische und strategische Entwicklung der omeco GmbH seit Gründung des Unternehmens. Zu den Schwerpunkten von Lars Denzer gehört die Beratung, Konzeption und Umsetzung von eCommerce Software (Shopsystem + Warenwirtschaftssystem). Für den ERP-Shopsoftware.de Blog ist er redaktionell für die Inhalte verantwortlich und pflegt die Marktübersicht der Shopsysteme.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*