ERP-Systeme Vergleich / ERP-Software Marktübersicht

ERP ist längst nicht mehr gleichbedeutend mit SAP, mittlerweile hat der Markt eine Vielzahl an modernen On-Demand Alternativen zu bieten. Diese sind meist explizit an mittelständische Unternehmen gerichtet, und deutlich zugänglicher als der Klassiker. Mit den unzähligen branchenspezifischen oder modularen Systemen ist inzwischen für jeden Unternehmenstyp das richtige dabei, bei dem großen Angebot ist es jedoch oft schwer die richtige Lösung zu finden. Deshalb stellen wir in dieser Marktübersicht die besten ERP Anbieter aus den unterschiedlichen Bereichen vor. Eine Marktübersicht mit über 40 Shopsystemen haben wir auf unserer Seite bereits vorgestellt.

Was ist ein ERP System?

ERP ist die Abkürzung für "Enterprise Resource Planning". Sie verbindet wesentliche Wertschöpfungsprozesse des Unternehmens in Planung, Management und Controlling. ERP-Systeme arbeiten integrativ, indem sie alle Firmenbereiche in einem System zusammenfassen. ERP-Systeme können auf einzelne Module in dedizierten Firmenbereichen angewendet werden. Wesentliche Einsatzgebiete für ERP sind Einkauf, Produktion, Logistik, Marketing, Vertrieb, Finanzen und Personalverwaltung sowie Business Intelligence.

ERP Trends für 2018

Eine aktuelle Studie von SherWeb hat 7 ERP Trends für 2018 herausgearbeitet:

Trend 1: ERP verlagert sich aus den Unternehmen in die Cloud. Software-as-a-Service (SaaS) wird zur dominierenden Kraft.

Trend 2: Das Internet der Dinge (IOT=Internet of Things) bedingt, dass eine steigende Anzahl von Geräten, an die ERP-Systeme angebunden werden müssen.

Trend 3: Die Welt wird mobil. Mobile Lösungen ergänzen und ersetzen zunehmend den klassischen stationären Bildschirm mit Rechner.

Trend 4: Hybride ERP Alternativen. SaaS Module und Apps werden in klassische ERP-Installationen integriert.

Trend 5: Der Wettbewerbsdruck steigt für die Branchengiganten SAP, Microsoft und Oracle durch junge, innovative und flexible ERP-Anbieter.

Trend 6: Two-tiered ERP. Die gegenwärtigen zentralen ERP-Installationen werden in unterschiedliche Schichten aufgeteilt. Ein ERP-System steht in der Zentrale, ein anderes an einem dezentralen Ort.

Trend 7: Soziale Medien und ERP. Soziale Medien werden nahtlos in die ERP-Systeme eingebunden.

Diese 7 Trends bieten eine Hilfestellung bei der Auswahl, welches System zukunftssicher ist und dem höchsten Stand der Technik entspricht.

Methode für die Marktübersicht ERP Systeme / Vergleich ERP Software

Da die verschiedenen Systeme sich oft stark ähneln fällt der Vergleich meist schwer. Die Wahl der richtigen Software hängt stark von den eigenen Anforderungen und Wünschen ab, „das beste System“ gibt es so gesehen nicht. Es ist aber definitiv eine zunehmende Vorliebe für On-Demand-Systeme zu erkennen. Dies liegt vor allem daran, dass die modernen, oft modularen Systeme besser an die Bedürfnisse kleiner und mittelständischer Unternehmen angepasst sind.

Unabhängig von der Hosting-Methode lassen sich die Systeme jedoch in 4 Gruppen einteilen:

E-Commerce-Komplettlösungen

E-Commerce-Lösungen wie MONDO MEDIA oder plentymarkets vereinen ein Shopsystem mit einer ERP-Software und decken somit alle Bedürfnisse eines im Online-Handel tätigen Unternehmens.

ProduktHerstellerBeschreibungZielgruppeHomepage
MONDO MEDIA Logoomeco GmbH, 67661 KaiserslauternMONDO MEDIA ist eine E-Commerce-Komplettlösung, die Shopsystem, Warenwirtschaft, ERP-System und CRM in einem System kombiniert. Komponenten wie E-Mail-Marketing, ein Point-of-Sale System und Multichannel-Verkauf sind bereits integriert. MONDO MEDIA lässt sich außerdem in die bekanntesten Marketplaces wie Amazon Marketplace oder eBay integrieren und unterstützt alle namhaften Payment-Dienstleister, darunter PayPal, Sofortüberweisung, BillPay und viele mehr. Gehostet wird das System auf einem eigenen Server oder wahlweise dank des Hosting-Services auf einem Server des Anbieters.Kleine bis mittlere UnternehmenMONDO MEDIA
plentymarkets Logoplentymarkets GmbH, 34117 KasselPlentymarkets vereint ein ERP-System und eine E-Commerce Software in einem System, und ist somit besonders für Händler attraktiv. Die Zentrale Funktion ist das Automatisieren aller wichtigen Online-Handelsprozesse, und die Optimierung des gesamten E-Commerce-Workflows. Der E-Commerce Teil des Systems bietet Schnittstellen zu allen wichtigen Online Marketplaces wie Amazon Marketplace oder eBay und unterstützt zahlreiche Versand- und Zahlungsdienstleister wie DHL und PayPal. Der ERP-Bereich umfasst von Warenwirtschaft über CRM bis Fullfillment alle Funktionen eines vollwertigen ERP-Systems. Außerdem stellt Plentymarkets umfangreiche Analyse-Tools zur Verfügung.Kleine bis mittlere Unternehmenplentymarkets
cludes Logocludes GmbH, 41334 NettetalDie Warenwirtschaft- und Sales-Management-Software CLUDES richtet sich an E-Commerce Unternehmer und hebt besonders den Bereich Integration hervor. Das System ermöglicht die nahtlose Integration von Preissuchmaschinen, Logistikdienstleistern, Marketplaces wie eBay, Rakuten und Amazon Marketplace, Bonitätsdatenbanken, Payment-Dienstleistern und Versanddiensten. Außerdem sind alle wichtigen Funktionen des Online-Handels gegeben: CLUDES vereint Lager- und Produktverwaltung, Buchhaltung, Warenwirtschaft, Statistiken und Kundenmanagement in einem System. Gehostet wird CLUDES auf einem eigenen Managed Server.Kleine bis mittlere UnternehmenCLUDES
eFulfilment LogoeFulfilment Transaction Services GmbH, 71636 LudwigsburgeFulfilment macht als weitere E-Commerce-Lösung Cludes und Plentymarkets Konkurrenz. Die Besonderheit des System ist die zentrale CommerceEngine, welche die zentrale Schaltstelle für alle Handelsprozesse und alle Leistungen und Funktionen von eFulfilment darstellt. Zu dem Funktionsumfang des Systems gehören die Anbindung verschiedener Shopsysteme, Versandsteuerung, Order Management, zentrale Stammdatenpflege, Risk Management und die Retourenabwicklung. eFulfilment bietet außerdem Schnittstellen zu allen wichtigen Marketplaces und Payment- und Versandt-DienstleisternMittelständische UnternehmeneFulfilment
Actindo LogoActindo AG, 85737 IsmaningActindo richtet sich speziell an E-Commerce Anbieter und legt den Fokus auf eine effiziente Strukturierung von Ressourcen und die Automatisierung von typischen Geschäftsablaufen. Zu den verfügbaren Tools gehören Warenwirtschaft, Finanzbuchhaltung, Zahlungsabwicklung, Dokumenten-Management und viele mehr. Eine Besonderheit ist die nahtlose Anbindung an Marketplaces wie Ebay und Amazon Marketplace. Außerdem lassen sich viele namhafte E-Commerce Systeme wie Magento, PrestaShop, Shopware, usw. problemlos integrieren. Dies erleichtert die Optimierung zahlreicher Handelsprozesse enorm.Mittlere bis große UnternehmenActindo
cateno Logocateno GmbH, 64658 Fürthcateno ist eine E-Commerce-Komplettlösung, die auf einer leistungsstarken Warenwirtschaft basiert. Seit über 18 Jahren entwickelt der Hersteller hierbei Schnittstellen, mit welchen Online-Händler diverse Shopsysteme, wie Shopware, OXID, Magento, Gambio oder xt:Commerce anbinden können. Auch eine Vielzahl an Online-Marktplätzen, wie Amazon, eBay, Rakuten, real.de, Groupon oder auch Otto.de, kann integriert werden. Zur optimalen Verzahnung aller Prozesse im E-Commerce kann zudem die gesamte Lager- und Versandabwicklung über canteno gesteuert werden. cateno wurde mehrfach für seine Software-Lösungen ausgezeichnet und überzeugt vor allem durch ein besonderes Maß an Individualität.Kleine bis mittlere Unternehmencateno
pixi LogoDescartes Systems (Germany) GmbH, 80807 Münchenpixi* E-Commerce ERP ist ein perfekt auf E-Commerce zugeschnittenes ERP-System, welches sich sowohl als klassische On-Premise Lösung als auch als Cloud-Version nutzen lässt. Zu den wichtigsten Features gehören die automatisierte Steuerung aller logistischen Prozesse wie Wareneingang, Versand und Retoure, ein ausgereiftes Versand- und Lagersystem für Sammelkommissionierung, 1-Scan-Shipping, usw., eine nahtlose Verknüpfung mit allen Arten von Partnerdiensten wie Zahlungsanbietern, Versanddienstleistern, Shopsystemen und vielen mehr, und eine Logistikberatung zu Bereichen wie der Lageroptimierung oder der Lagerplanung. Ein Alleinstellungsmerkmal ist pixi* Mobile, eine App zur mobilen Darstellung und Verwaltung aller wichtigen Statistiken und Prozesse.Kleine bis mittlere Unternehmenpixi*

Modulare Systeme

Modulare ERP-Komplettlösungen wie Microsoft Dynamics oder Scopevisio bestehen aus einer Vielzahl an Modulen, die zusammen alle Branchen und Funktionen abdecken und sich frei zusammenstellen lassen um den gewünschten Funktionsumfang zu erhalten.

ProduktHerstellerBeschreibungZielgruppeKompatible Shopsysteme
Microsoft Dynamics LogoMicrosoft Deutschland GmbH, 80807 MünchenMicrosoft Dynamics 365 ist ein modulares ERP-System, welches sowohl in der Public Cloud als auch auf privaten Rechenzentren gehostet werden kann. Das System richtet sich an kleine bis mittelständische Unternehmen. Es basiert auf der Zusammensetzung aus Office 365, Cortana Intelligence, Power BI, Azure IoT, entsprechenden Dynamics 365 Modulen aus dem Microsoft App Source und Drittanbieter Modulen und umfasst alle wichtigen Bereiche, von ERP bishin zu Marketing und Analytics. Die Module können frei zusammengesetzt werden, und jederzeit erweitert werden.Mittlere bis große Unternehmen3rd Party Schnittstellen:
OXID eSales
Magento
Shopware
Prestashop
Scopevisio Logo
Scopevisio AG, 53227 BonnScopevisio ist wie auch Microsoft Dynamics modular aufgebaut, und deckt alle Geschäftsprozesse eines mittelständischen Unternehmens ab. Der Kunde kann aus zahlreichen Bausteinen aus den Bereichen ERP CRM und ECM wählen, wie z.b. Marketing, Projektmanagement, Finanzen, Invoicing, E-Commerce, Kundenmanagement, etc., und sich daraus sein eigenes System zusammenstellen. Somit müssen nur die Module gezahlt werden, die tatsächlich benötigt werden. Das System lässt sich also sehr gut an die individuellen Bedürfnisse und die entsprechende Branche anpassen.Kleine bis mittlere UnternehmenMagento
WooCommerce
Drupal
weclapp Logoweclapp GmbH, 35039 Marburgweclapp ist ein besonders an die Bedürfnisse von Händlern und Dienstleistern angepasstes ERP-System. Es vereint E-Commerce, Help-Desk, Invoicing, Projektmanagement, Buchhaltung, etc. in einem modularen System, so dass man nur die Funktionen zahlt, die man benötigt. Die Kollaboration zwischen mehreren Mitarbeitern steht im Vordergrund, weshalb alle Kommentare und Projektdaten in Echtzeit synchronisiert werden und so für die Kollegen zugänglich sind. Weclapp ist wahlweise als On-Demand Version oder als Server-Lösung erhältlich.Kleine bis mittlere UnternehmenMagento
Shopware
Comarc ERP LogoComarch Software und Beratung AG, 80992 MünchenDie Comarch ERP Cloud ist eine für den Internationalen Gebrauch ausgelegte On-Demand ERP-Lösung, die von Lagerlogistik über Kundenmanagement und Vertrieb bis Dokumenten-Management und Finanzbuchhaltung alle Funktionen umfasst die eine ganzheitliche ERP-Software benötigt. Die Hauptanwendungsbereiche sind E-Commerce und Handel. Die Plattform ist modular aufgebaut und ist nach Wunsch auch als private-Cloud-Lösung erhältlich. Mit 69€ pro Monat ist das System recht billig.Kleine bis mittlere UnternehmenEigener Webshop
SoftENGINE LogoSoftENGINE GmbH, 76846 HauensteinDas deutsche Unternehmen SoftENGINE bietet zwei auf den deutschen Mittelstand angepasste ERP-Komplettlösungen für E-Commerce, Industrie und Handel an. Der Unterschied zwischen den zwei Systemen liegt hauptsächlich im Hosting: BüroWare ist Server-basiert und umfasst Warenwirtschaft CRM und Buchhaltung, während WebWare in der Cloud gehostest wird und modular aufgebaut ist, sich also individuell anpassen lässt. Zu WebWare gibt es außerdem eine mobile Anwendung die Umsätze, Lagerbestände oder neue Auftrage bequem auf dem Tablett anzeigt und somit die mobile Verwaltung möglich macht.Kleine bis mittelständische UnternehmenCosmoshop
Electronic Sales
Gambio
Magento
OXID eSales
PrestaShop
Shopware
Commerce:SEO
Websale
Xanario
XT:Commerce
Odoo LogoOdoo, L-8352 Garnich, LuxembourgDas Open-Source ERP-System Odoo ist modular aufgebaut und bietet neben der Stammsoftware eine äußerst umfangreiche Auswahl an Zusatzmodulen die alle denkbaren Geschäftsprozesse abdeckt. Die wichtigsten Module sind Verkauf, Kundenverwaltung, Rechnungserstellung, Point of Sale, Finanzen, Projekt, Human Resources, Lagerbestand, Einkauf, Fertigung, Helpdesk, Kommunikation, Zeiterfassung, Email Marketing, Website-Builder und eCommerce. Aufgrund dieses enormen Umfangs und der aus der Open-Source-Struktur resultierenden Flexibilität eignet sich Odoo für alle Branchen und Unternehmensgrößen, und lässt sich mit deutlich weniger Kosten- und Zeitaufwand an die persönliche Unternehmensstruktur anpassen. Kleine bis große Unternehmen
VARIO LogoVario Software Entwicklungs AG, 56564 NeuwiedAuch VARIO ERP ist ein modulares ERP-System, welches im Vollumfang eine ERP-Gesamtlösung darstellt. Das System ist zudem branchenneutral und richtet sich somit an Unternehmen jeder Branche und Größe. Der Funktionsumfang umfasst unter anderem Auftragsbearbeitung, Einkauf, Webshops, die Anbindung an Office, Onlinebanking, Produktionsverwaltung, Filiallenverwaltung, Kommissionierung, Lagerverwaltung, Vertragsverwaltung, Multi Listing, Mandatenverwaltung, ein Dashboard, und vieles mehr. VARIO bietet außerdem Schnittstellen zu allen wichtigen Marktplätzen, Shopsystemen und Versand- und Paymentdienstleistern. Gehostet wird VARIO On-Premise, eine webbasierte Version gibt es nicht. Kleine bis große Unternehmen

Branchenübergreifende Systeme

Die folgenden Systeme sind nicht an spezielle Branchen angepasst, sondern stellen ein Komplettpaket dar welches die grundlegenden Bedürfnisse aller Branchen abdeckt und alle typischen Softwaremodule (wie z.B. E-Shop Software, CRM, Projektmanagement usw.) enthält.

ProduktHerstellerBeschreibungZielgruppeKompatible Shopsysteme
Sage LogoSage GmbH, 60486 Frankfurt am MainNeben klassischen vom Kunden selbst gehosteten Systemen bietet der britische Softwarekonzern Sage-Software auch On-Demand Lösungen wie z.B. Office Line 24 an. Diese auf den Mittelstand angepasste Lösung stellt im Bereich Rechnungswesen verschiedene Tools für den Zahlungsverkehr zur Verfügung und liefert ausführliche Reports zu allen wichtigen Unternehmenskennzahlen.
Umfangreiche Umsatzstatistiken, die Kalkulation von Angeboten und Aufträgen, Lieferantenvergleiche und ein automatisiertes Bestellwesen gehören zu den Kernfunktionen im Bereich Warenwirtschaft. Ein Vorteil des Systems die Mehrsprachigkeit und die Unterstützung für mehrere Währungen. Mit Preisen ab 50€ monatlich richtet sich das System auch an kleinere Unternehmen.
Kleine Firmen bis große, international tätige Mittelstandsunternehmen3rd Party Schnittstellen:
Shopware
Oxid eSales
Magento
godesys Logogodesys AG, 55129 Mainzgodesys ERP ist eine branchenübergreifende ERP-Lösung, welche die Bedürfnisse von Handels-, Dienstleistungs-, und Industrieunternehmen abdeckt. Besonders Dienstleister und Industrieunternehmen profitieren von den speziellen Produkt- und Auftrags-Management-Modulen, die zusätzlich zu den klassischen Funktionen für Warenwirtschaft, Buchhaltung, Produktionsmanagement, etc. im Funktionsumfang enthalten sind. Der Fokus liegt bei Godesys auf der Projektführung und der Verkaufssteuerung. Das System ist wahlweise als On-Demand Version in der öffentlichen oder privaten Cloud, oder als Server-Lösung erhältlich.Mittlere bis große Unternehmen--
SAP LogoSAP Deutschland SE & Co. KG, 69190 WalldorfSAP ERP ist das weltweit führende ERP-System und bietet eine ERP-Gesamtlösung mit einem gewaltigen Funktionsumfang der alle Bereiche abdeckt. Lediglich im Bereich Vertrieb mangelt es etwas an Features, hier hilft jedoch die Erweiterung SAP CRM aus. Das Gesamtsystem setzt sich aus der Stammsoftware und den Zusatzmodulen SAP PLM (CAD-Software), SAP Global Trade System (Software zur Export-Abwicklung), SAP FI/CO (Finanzbuchhaltung) und SAP BW (Auswertung) zusammen. Die Stammsoftware deckt die Bereiche Produktion, Service, Angebot und Einkauf ab. Das System richtet sich mit seinem überwältigenden und teils unübersichtlichen Funktionsaufgebot vor allem an große Firmen und Konzerne.Große Unternehmen und Konzerne

Branchenspezifische Software

Neben den Komplettlösungen werden auch Systeme angeboten, die auf spezielle Branchen angepasst sind, und deren Bedürfnissen am besten gerecht werden.

ProduktHerstellerBeschreibungZielgruppeKompatible Shopsysteme
myfactory Logomyfactory International GmbH, 81671 MünchenDas aus München stammende ERP-System myfactory Cloud ERP ist speziell auf mittelständische Industrieunternehmen ausgelegt und vereint CRM, ERP, E-Commerce und Collaboration in einem System. Alle Bereiche wie Buchhaltung, Vertrieb, Produktion, etc. sind auf einer zentralen Plattform zusammengefasst und nahtlos miteinander verknüpft. Die Module für ERP und Collaboration bieten ebenfalls einen großen Funktionsumfang. Zudem lassen sich mit MyFactory auch Websites und Onlineshops ohne zusätzliche Software erstellen. Das System ist in 3 Varianten erhältlich: On-Demand, als Server-Lösung, oder als Hybridlösung über eine Private-Cloud.Kleine bis mittlere UnternehmenEigenlösung
Step Ahead LogoStep Ahead AG, 82110 GermeringDer Software Anbieter Step Ahead bietet mehrere branchenspezifisch ausgelegte ERP-Lösungen an. Zum einen wäre da Steps eCommerce, ein ERP-System, welches für den Onlinehandel konzipiert ist und auf den Multichannel-Verkauf fokussiert ist. Steps IT wiederum richtet sich speziell an Softwareunternehmen, und liefert einen genauen Überblick über Vertrieb, Einkauf, Finanzen, Managed Service und Kundenservice. Es gibt sogar ein System speziell für Energieunternehmen: Steps ErneuerbareEnergien ist an die Bedürfnisse von Biogas-, Windkraft-, oder Photovoltaik-Unternehmen angepasst.Mittelständische UnternehmenMagento
Shopware

ERP-Systeme vergleichen lohnt sich

Es ist nicht einfach die richtige ERP-Lösung für die individuellen Bedürfnisse zu finden, teils auch wegen der großen Auswahl. Eins ist aber klar: das bewährte System von SAP ist längst nicht mehr die einzige Möglichkeit. Zudem ist das System oft ungeeignet da es die Anforderungen weit übersteigt und aufgrund seiner Komplexität viel technischen Aufwand verursacht. Zum Glück gibt es mittlerweile viele Alternativen, z.B. speziell auf E-Commerce oder andere Branchen ausgelegte Systeme, oder modulare Systeme, die sich an die individuellen Anforderungen anpassen lassen. Diese Lösungen sind zudem meist billiger, da man nur für die Funktionen zahlt, die man tatsächlich nutzt, und nicht ein hochkomplexes auf Großunternehmen ausgelegtes System wie SAP finanzieren muss. Es lohnt sich also definitiv sich nach einer passenderen Lösung umzusehen.

Nach oben scrollen im Blog: ERP, Shopsysteme, Shopsoftware