Neue Shopware Schnittstelle für odoo Omnichannel – Gastartikel von Ashant Chalasani

Online Marktplatz, Multichannel Sales

Warum odoo Omnichannel?

odoo Omnichannel ist eine Open source-Plattform für Wachstumsunternehmen, die Ihren Online-Vertrieb über mehrere Marktplätze, neue Kundenzielgruppen und sogar neue Märkte skalieren möchten.

Neben den gängigen Betriebsprozessen des Onlinehandels wie die Versandabwicklung, das Retourenmanagement, Zahlungsprozesse und Kundensupport, bringt odoo einen sehr starken Workflow-Manager mit sich, der Betriebsprozesse ganz nach den Bedürfnissen der Kunden gestalten lässt.

  • Eine terrabytefähige Datenbank sorgt für die Skalierung in den Datenmengen der Artikeldaten über mehrere Produktkataloge, je Channel.
  • Ebenfalls sind E-Commerce-Daten über Webservices abrufbar, die wiederum dafür sorgen, dass sich der odoo-Omnichannel in Ihre IT-Landschaft bzw. Fremdsysteme nahtlos integrieren lässt.
  • odoo Omnichannel unterstützt heute schon die gängigsten Shopsysteme in Deutschland, nämlich OXID, Shopware und Magento, sowie die größten Marktplätze wie Amazon, eBay und Rakuten.

Wegen seiner Prozess- und Skalierungsfähigkeiten liegen die größten Vorteile von odoo Omnichannel in der Reduzierung Ihrer Kosten bzw. des personellen Aufwands. Dazu erreicht Ihr Unternehmen steigende Kundenzufriedenheit wegen fließender Prozesse und vor allem, Umsatzzuwachs wegen der Einfachheit der Einschaltung neuer Online-Vertriebskanäle. Ist Omnichannel-E-Commerce für jeden Shopware-Händler möglich?

Ein klassischer Webshop heutzutage ist mit einer Telefonzelle vergleichbar, wobei der Stand der E-Commerce-Entwicklung mit dem ultra fähigen Smartphone vergleichbar ist.

Es ist für jeden Shopware-Online-Händler nicht nur möglich, sondern auch erforderlich, sich in mehreren Online-Vertriebskanälen zu positionieren.

Webservices

Webservices sind im Kern jedes modernen Softwaresystems enthalten. Shopware ist über ihre REST-API von Fremdsystemen ansprechbar. Odoo Selbst ist im Kern über XML-RPC und JSON-RPC ansprechbare und damit ein komplett offenes System, natürlich mit starke Authentifizierungsmechanismen geschützt. Der Shopware-Connector nutzt Shopwares REST-API für den regelmäßigen und automatisierten bidirektionalen Austausch der Artikelstammdaten, Kundenstammdaten und Bestelldaten.

Ohne die Notwendigkeit im Shopware-Shop irgendwelche Änderungen vornehmen zu müssen, kann odoo von außen, nach Authentifizierung, über einen von Shopware ausgegebenen API-Schlüssel bidirektional auf die Shop-Daten zugreifen.

Sortimentverwaltung nach Channel

Als Online-Händler führen Sie bestimmt eine Positionierungsstrategie in Ihren Verkaufskanälen. Zum Beispiel verkaufen Sie Ihr gesamtes Sortiment im eigenen Webshop, aber nur Restposten bei eBay und Ihr Premium-Sortiment bei Amazon.

Wenn Sie Ihr Gesamtsortiment bereits in Shopware behalten, aber schnell zukünftig in Richtung Omnichannel wachsen möchten, sorgt der odoo Omnichannel-Katalogmanager dafür, dass alle Artikel und alle Kategorien einmalig in odoo importiert werden.

Ein Omnichannel-Katalog-Manager (OKM) sorgt für die Segmentierung der Produktdaten in mehreren Kanälen. Produktvarianten, Preise nach Shop-Kundengruppe, Bilder sowie Lagerbestand werden bidirektional und automatisch aktualisiert. Die Hierarchie der Artikeldaten sind in einem Omnichannel-Kontext dann wie folgt:

Katalog – Kategorien –– Artikel, Varianten –––– Artikelstammdaten

Im Grunde kann das tagtägliche Artikelmanagement von Ihrem Shopware-Shop komplett in odoo vorgenommen werden.

Kundenstammdatenverwaltung

Kundenstammdaten sind eines jeden Online-Händlers nachhaltiges Kapital. Die Kontaktdaten ermöglichen die Bewerbung neuer Produkte, aber auch die Gewinnung neuer Kunden und dadurch neuer Absätze.

odoo Omnichannel behandelt Ihre Shopware-Kundendaten durchaus wie echtes Kapital und stellt dieses für weitere Prozesse wie den Helpdesk, die Kundenberatung sowie das Marketing zur Verfügung. Alle Stammdaten der Kunden können in einem Omnichannel-Kontext in odoo verwaltet und bei Bedarf in Shopware aktualisiert werden. Selbstverständlich sind alle Umsätze von jedem Kunden im CRM den Kundenakten zugeordnet und stehen für das Reporting und die Business Intelligence bereit.

Bestellbearbeitung

Die größten Effizienzen im Omnichannel-Verkauf resultieren im Bereich Bestellabwicklung. Alle Bestellungen von jedem Channel fließen in odoo und stehen, nach Channel sortiert, zur Bearbeitung zur Verfügung. Retouren sowie komplette Stornierungen können für alle Channels an einem Ort verwaltet werden.

Logistische sowie lagerwirtschaftliche Prozesse sind mit angeschlossen. Versandbenachrichtigungen können an DHL, UPS und künftig DPD direkt von odoo übergeben werden. Die von den Versandunternehmen vergebenen Tracking-Nummern werden ebenfalls bei direkter Verbindung mit odoo automatisch heruntergeladen, damit die Kunden mithilfe von E-Mail-Vorlagen informiert werden, wenn sinnvoll kann das auch automatisch geschehen.

Kundenkommunikation mit E-Mail-Templates

Ein großer Mehrwert für Sachbearbeiter in odoo Omnichannel sind die dynamischen E-Mail-Templates, die mit Variablen ausgestattet werden können. So ist die Kommunikation mit dem Kunden nicht nur effizient, sondern gleichzeitig auch sehr personalisiert und kontextbezogen.

Kundensegmentierung für die Werbung

Newsletter sind heute noch der erfolgsversprechendste Kommunikationskanal für Online-Händler. Einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren allerdings ist die Relevanz der an die Kunden zugestellten E-Mails. Dies erfordert Tools, die den Marketingverantwortlichen dabei unterstützen Kundengruppen beliebig zu segmentieren.

odoo Omnichannel erlaubt die manuelle sowie automatisierte Segmentierung der Shopware-Kundendatenbank, womit Shopware-Shopmanager extrem gezielte Kampagnen führen können. Jeder Kunde in der Shopdatenbank kann nach über 100 Datenkriterien gefiltert werden, spontan in eine Verteilerliste aufgenommen und für die bevorstehende Kampagne verwendet werden.

So sind E-Mail-Marketer nicht mehr auf starre und statische Mailinglisten beschränkt. Das ermöglicht sogar je nach Ihrer aktuellen operativen Geschäftslage spontane Angebote an Ihre Kunden zu verteilen. Offensichtlich sind dann, wegen der granulären Segmentierung der Empfängerdaten, die Conversion-Rates jener Kampagnen deutlich höher.

Solche spontan gefertigten Filter können als Favoriten abgespeichert werden, damit sie für die Wiederverwendung in folgenden Kampagnen verfügbar sind.

FAZIT

Erfolgreiche Shopware-Shopbetreiber können mithilfe das odoo Omnichannel auf einen soliden Expansionskurs setzen, neue Marktplätze, aber auch neue Märkte entdecken und somit neue Kunden und neue Umsätzen erreichen. Dies alles mit minimalem, inkrementalem, personellen Aufwand und operativen Unkosten.

Vielen Dank für den Gastartikel von odoo Experte und Author Ashant Chalasani von Simplify ERP.

Avatar für Lars Denzer Experte für Shopsysteme / eCommerce Warenwirtschaftssysteme
Über Lars Denzer 75 Artikel

Geboren 01.09.1971, Studium an der TU-Kaiserslautern, Abschluss Dipl.-Biol. mit Abschluß in der Fachrichtung „neuronale Netzwerke“, leitet Lars Denzer die technologische und strategische Entwicklung der omeco GmbH seit Gründung des Unternehmens. Zu den Schwerpunkten von Lars Denzer gehört die Beratung, Konzeption und Umsetzung von eCommerce Software (Shopsystem + Warenwirtschaftssystem). Für den ERP-Shopsoftware.de Blog ist er redaktionell für die Inhalte verantwortlich und pflegt die Marktübersicht der Shopsysteme.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*